Online-Support

Service-Hotline

+49 89 55875-230

Mo-Fr 8:00 bis 19:00 Uhr

Rückruf-Service

Wir rufen Sie kostenlos zurück.

Kontakt

Sie haben Fragen oder Anregungen?
Schreiben Sie uns. Wir sind für Sie da.

Leuchtstoffröhren

Leuchtstoffröhren

Umgangssprachlich auch Neonröhren genannt, benötigen Leuchtstoffröhren zum Einschalten eine hohe Spannung. Diese sogenannte Zündspannung ionisiert die Gasfüllung und bringt sie zum Leuchten. Zuständig für die Erzeugung der Zündspannung sind Vorschaltgeräte, die in der Leuchte bereits eingebaut sein können. Das ist zum Beispiel bei den meisten Energiesparlampen der Fall. Leuchtstoffröhren werden, je nach Ausführung, entweder mit einem konventionellen oder einem elektronischen Vorschaltgerät betrieben. Anwendung finden die Röhren unter anderem als Beleuchtung im Haushalt für Küche, Bad und Keller. Im professionellen Bereich ist ein Einsatz am Arbeitsplatz, in Montagehallen oder als Straßenbeleuchtung denkbar. Ihre bis zu 20.000 Betriebsstunden reduzieren Wartungsaufwand und Kosten. Gleichzeitig ist die Lichtausbeute pro Watt um ein Vielfaches höher als bei Glühbirnen.