Online-Support

Service-Hotline

+49 89 55875-230

Mo-Fr 8:00 bis 19:00 Uhr

Rückruf-Service

Wir rufen Sie kostenlos zurück.

Kontakt

Sie haben Fragen oder Anregungen?
Schreiben Sie uns. Wir sind für Sie da.

Folienkondensatoren

Folienkondensatoren

Kunststoff-Folienkondensatoren, kürzer Folienkondensatoren oder schlicht Folkos genannt, verdanken der isolierenden Schicht zwischen den Elektroden ihren Namen. Ihr Dielektrikum besteht nämlich aus extra dünnen Kunststofffolien. Im Sandwich der beiden ebenfalls hauchdünnen Elektroden bilden diese die nach den Keramik- und Elektrolyt-Kondensatoren am häufigsten eingesetzte Kondensatorengruppe. Es gibt sie zylindrisch gewickelt oder als Stapel aus Einzellagen geschichtet. Als Quasi-Plattenkondensatoren ist ihre Kapazität – ihr Fassungsvermögen als Energiespeicher – umso höher, je größer die Elektrodenflächen sind und je geringer der Abstand dazwischen, also das Dielektrikum, ist. Ein Charakteristikum dieser Bauart ist die geringe Temperaturabhängigkeit sämtlicher elektrischen Werte. Daher werden sie häufig in frequenzbestimmenden Teilen von Oszillatorenschaltungen verwendet.